Der verlorene Sohn

Sebastian Fischer als Viktor Saalfeld

Sebastian Fischer als Viktor Saalfeld
Sebastian Fischer kommt im September als Viktor Saalfeld an den "Fürstenhof".

Kämpferisch, impulsiv und ungezähmt: Ab Folge 2761 (voraussichtlicher Sendetermin: 5. September 2017) ist Sebastian Fischer als Viktor Saalfeld in "Sturm der Liebe" zu sehen. Aus Geldnot sucht er nach jahrelanger Funkstille seinen Bruder Boris (Florian Frowein) und dadurch notgedrungen auch seinen Vater Christoph (Dieter Bach) im Fünf-Sterne-Hotel "Fürstenhof" auf. Zu ihm hat er ein denkbar schlechtes Verhältnis und will daher auch nicht lange bleiben – doch dann begegnet er einer mysteriösen Unbekannten, die alles verändert …

Viktor Saalfeld kommt an den "Fürstenhof"

"Viktor lässt sich nicht unterkriegen. Er hat zwar seinen Stolz, der immer wieder für Konflikte sorgt, aber trotzdem ist er ein leidenschaftlicher und gerechter Mensch", beschreibt Sebastian Fischer seine Rolle im Hauptcast der Serie. "Ihn zeichnet vor allem seine große Liebe zu Pferden aus. Die Besonderheit dieser Tiere hat auch auf ihn abgefärbt", so der geborene Münchner. Sein Engagement in der Erfolgstelenovela ist für ihn eine ganz besondere Erfahrung: "Ich sehe es als Herausforderung, große Gefühle wahrhaftig darzustellen. Und genau darauf freue ich mich."

Über Sebastian Fischer

Manuel Birnbaum (Sebastian Fischer) bei "Um Himmels Willen".
Manuel Birnbaum (Sebastian Fischer) bei "Um Himmels Willen".

Sebastian Fischer feierte sein Fernsehdebüt 2006 mit der Märchenverfilmung "Rumpelstilzchen". Ein Jahr später war er im ARD-Spielfilm "Einmal Toskana und zurück" zu sehen. Es folgten mehrere Gastrollen in Serien wie "Die Rosenheim Cops", "Um Himmels Willen" und "SOKO München". Zuletzt drehte Fischer für den "Tatort: Hardcore". Nebenbei steht der Schauspieler regelmäßig auf der Theaterbühne. Er war bisher unter anderem am Alten Schauspielhaus Stuttgart, Stadttheater Gießen und Landestheater Salzburg tätig.

25 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird sobald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.