Mona Seefried im Abschiedsinterview

"Ich habe alles gehabt, und dafür bin ich sehr dankbar."

Abschied: Schweren Herzens verlässt Charlotte (Mona Seefried) endgültig den "Fürstenhof".
Schweren Herzens verlässt Charlotte endgültig den "Fürstenhof". | Bild: ARD / Bojan Ritan

Seit der ersten Folge ist Charlotte Saalfeld fester Bestandteil von "Sturm der Liebe". Jetzt verlässt die Grande Dame des "Fürstenhofs" ihr einstiges Zuhause, um in Afrika ein neues Leben zu beginnen. Mona Seefried verabschiedet sich nach über 2.900 Folgen von der Erfolgstelenovela. Mit uns hat sie über diese große Entscheidung gesprochen und auf ihre turbulente Zeit beim Sturm zurückgeblickt.

Liebe Mona, du hast dich nach fast 13 Jahren dazu entschieden, "Sturm der Liebe" den Rücken zu kehren. Wieso?

Es war ein langer Denkprozess. Ich bin seit 43 Jahren in diesem Beruf tätig und war noch nie so lange in einer Produktion. Fast 13 Jahre sind für mich eine extrem lange Zeit und jetzt brauche ich Abwechslung. Charlotte hat wirklich alles erlebt, was eine Figur in einer Serie erleben kann: Krankheiten, Süchte, Morddrohungen, Stürze ... Die Figur war für mich auserzählt. Ich habe alles gehabt und dafür bin ich sehr dankbar. Es gibt einen Satz, der perfekt zutrifft: Man soll gehen, wenn es am schönsten ist. So war es für mich. Ich gehe mit einem lachenden und einem weinenden Auge.

Charlotte (Mona Seefried) schiebt ihre aufkommenden Zweifel an Werner, im Gespräch mit Alfons (Sepp Schauer) und Hildegard (Antje Hagen) beiseite.
Charlotte schiebt ihre aufkommenden Zweifel an Werner, im Gespräch mit Alfons und Hildegard beiseite. | Bild: ARD / Christof Arnold

Antje Hagen, Sepp Schauer, Dirk Galuba und du werden oft als die vier Säulen des "Fürstenhofs" bezeichnet. Jetzt bricht eine Säule weg ...

Dem Kolosseum in Rom fehlen auch schon einige Steine und Säulen, aber es steht noch immer. Und genauso wird es hier sein: Das "Sturm"-Kolosseum bleibt stehen!

Anfangs waren nur 100 Folgen für die Telenovela geplant. Aktuell läuft schon die 14. Staffel. Hattest du mit diesem enormen Erfolg gerechnet?

Wenn mir bei der Vertragsunterzeichnung jemand gesagt hätte, dass ich fast 13 Jahre in einer Serie spielen werde, hätte ich damals wahrscheinlich gar nicht erst unterschrieben. Das haben wir alle nicht geahnt. Wir hatten ja nur für die ersten 100 Folgen unterschrieben. Dann kam der nächste Vertrag und der nächste ... Und zack, waren über 12 Jahre um. Ich hoffe, es kommen weitere 12 Jahre! Ich werde es immer verfolgen und bin gespannt, was sich noch tut.

Worin siehst du das Erfolgsgeheimnis von "Sturm der Liebe"?

"Sturm der Liebe" ist die einzige Serie, in der Alt und Jung wichtige Figuren sind und gemeinsame Geschichten haben. Es ist nicht nur auf die Älteren oder die Jungen bezogen, sondern eine schöne Mixtur. Ich bin überzeugt davon, dass das das Geheimnis ist.

Erinnerst du dich noch an deinen ersten Drehtag?

Den werde ich nie vergessen. Ich dachte mir, "Um Himmels Willen, was mache ich da?" Ich habe mit Dirk Galuba und Claudia Wenzel gedreht. Es war der 1. August und es hat in Strömen geschüttet. Ich bin im Außendreh mit Claudia Wenzel im schicken Seidenblüschen über die Wiese gegangen und meinte: "Das kann nicht sein. Wir können doch so nicht drehen." Aber doch, man konnte bei strömenden Regen drehen. (lacht)
Der erste Tag war wirklich heftig. Wir haben parallel zum eigentlich Dreh auch gleich den Vorspann gedreht und Fotos gemacht. Als ich abends nach Hause kam, dachte ich mir, ich werde das alles nie schaffen. Die vielen Texte und das enorme Pensum. Das war ich nicht gewohnt.

Du hast 14 Staffeln miterlebt. Welche davon mochtest du am liebsten?

Das ist schwer. Ich habe viele Lieblingsstaffeln. Die Explosionsgeschichte zum 10-jährigen Jubiläum fand ich richtig gut. Ich mochte auch die ganze Staffel mit Doris van Norden, als sie Charlotte langsam süchtig gemacht hat. Aber generell hat jede Staffel ihren eigenen großen Reiz. Das muss ich wirklich dazusagen.

Hattest du ein Lieblingstraumpaar?

Ja, Martin Gruber und Ivanka Brekalo als Felix und Emma. Mit den beiden hat es einfach so gut gepasst. Wobei ich auch Lorenzo Patané und Inez Björg David oder später dann Lorenzo und Uta Kargel unglaublich mochte. Das sind sozusagen die Ur-Paare. Wenn ich mir Märchen vorstelle, sind das für mich die Traumprinzessinnen und Traumprinzen.  

Sturm der Liebe Traumpaare: Emma Strobl (Ivanka Brekalo) und Felix Saalfeld (Martin Gruber)
Nach vielen Irrungen und Wirrungen haben Emma und Felix zueinander gefunden. | Bild: ARD

Blättern

Seite 1 | 2
5 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.