1/1

Williams Einstieg

Adrians Bruder kommt an den "Fürstenhof"

William feiert mit seiner Mutter Susan seinen Geburtstag in Australien.

William feiert mit seiner Mutter Susan seinen Geburtstag in Australien.

Susan will nicht, dass ihr Sohn William erfährt, dass sein Bruder noch lebt.

Adrians Trauer um den verschollenen Bruder geht Clara nahe.

Daher unternimmt sie einen weiteren Versuch und spricht William auf die Mailbox. Diesmal kommt ihre Nachricht an. William ist geschockt darüber, dass Adrian lebt. Er stellt seine Mutter Susan zur Rede, die ihm die ganze Wahrheit über ihre Flucht und seinen Vater – einen Auftragsmörder – gesteht …

Clara erzählt Tina von der alten Verbundenheit zwischen William, Adrian und ihr.

William kündigt telefonisch an, den nächsten Flug von Australien nach Deutschland zu nehmen. Das bevorstehende Wiedersehen mit seinem verschollenen Bruder versetzt Adrian in Euphorie und so macht er Clara ein großzügiges Angebot. Desirée und Beatrice sind nicht begeistert, dass William auf dem Weg zum "Fürstenhof" ist. Desirée fürchtet, dass Adrian Clara deshalb wieder in sein Herz schließt, und Beatrice sieht in William vor allem einen Aspiranten auf das geerbte Vermögen Adrians. In Sydney hat Susan eine dramatische Auseinandersetzung mit William, bei der sie ihn anfleht, Adrian zu verschweigen, dass sein Vater ein Auftragskiller war.

Clara freut sich darauf, gemeinsam mit Adrian zum Flughafen zu fahren, um William abzuholen. Als plötzlich Desirée Adrian zum Flughafen begleiten will, muss dieser Clara mit Bedauern absagen. Es schmerzt Clara sehr, beim Wiedersehen mit William nicht dabei sein zu dürfen.

Doch dann kommt alles ganz anders: William fährt alleine zum "Fürstenhof" und trifft als Erstes auf Clara und Adrian. Die beiden sind außer sich vor Freude, als Adrians totgeglaubter Bruder William im Fürstenhof auftaucht.

Adrian klärt William über seine Ehe mit Desirée und das Kind auf, das seine Frau durch Claras Schuld verloren hat. Anders als Adrian traut William Clara ein solch niederträchtiges Verhalten aber nicht zu. William spürt, dass er Clara vertrauen kann und er spart nicht mit Komplimenten für sie. Beim gemeinsamen Tennisspiel mit William findet Adrian so freundliche Worte für den gemeinsamen Vater Hagen, dass William der Kragen platzt.

Adrian glaubt William nicht, dass sein Vater ein Auftragskiller gewesen sein soll. William erzählt Susan von seinem Geständnis gegenüber Adrian, woraufhin sie ihn bittet, seine Aussage zurücknehmen.

Clara möchte, dass Alfons William bei einem Abendessen mit Hildegard und Melli kennenlernt.

Clara lädt William zu einem bayerischen Essen mit ihrer Familie ein. Hildegard, Melli und Alfons verbringen einen ausgelassenen Abend mit den beiden.

Adrian ist sich nicht mehr sicher, dass Clara Desirée wirklich mit Absicht angefahren hat. William bezweifelt das ohnehin und so beschließen die Brüder, sich Sperber nochmal vorzuknöpfen. Der gesteht ihnen, dass er Clara zu Unrecht belastet hat. Als Adrian Clara anbietet, dass sie wieder in ihr Atelier einziehen kann, lehnt sie jedoch ab.

William bedauert, dass er mit Adrian und Clara nie etwas gemeinsam unternehmen kann.

William kann Clara davon überzeugen, in Bichlheim zu bleiben.

Unverhofft läuft ihnen kurze Zeit später eine Mischlingshündin hinterher, der die beiden an einen Hund aus ihrer Kindheit erinnert. William ist verzaubert von Clara, als er sieht, wie liebevoll sie mit "Kaszah" umgeht …

Auch wenn Clara der Kuss mit William gefallen hat, macht sie ihm klar, dass sie in ihm nur einen guten Freund sieht.

Clara will eine öffentliche Party in dem See-Restaurant veranstalten und Eintritt von den Gästen nehmen, um ihre Mutter zu entlasten. Als Clara und William im Zuge der Planungen für die Feier ausgelassen zu einem Song tanzen, genießt William es, ihr nah zu sein.

Adrian ist nicht begeistert, als er eine SMS seiner Mutter Susan erhält, die auf dem Weg nach Deutschland ist und behauptet, dass sein Vater ein Profikiller gewesen sei. Für Adrian ist klar, dass er sein geerbtes Vermögen nicht behalten kann, falls sich die Aussage seiner Mutter bewahrheitet. Beunruhigt sucht Desirée Susan auf, als diese ankommt.

Zu Desirées Erleichterung verschweigt Susan Adrian, dass sein Vater sein Geld mit Auftragsmorden verdient hat. Stattdessen behauptet sie, dass sie die Familie damals wegen eines anderen Mannes verlassen hat.

Clara spricht William auf Susans Geschichte an und erfährt, dass Adrians und Williams Vater tatsächlich Profikiller war.

William sucht Rat bei Clara – soll er Adrian die Wahrheit über Hagen erzählen?

Um sich von seinem Frust über Susan abzulenken, beschließt William, eine Wanderung zu machen. Dass Clara ihn begleitet, verschweigt er Adrian.

William freut sich, dass Clara ihn auf seiner Wanderung begleitet.

Als er seinen Bruder beunruhigt anruft, ist er irritiert, dass Clara sich am Telefon meldet und ihm erzählt, dass sie sich mit William in einer der Almhütten in Sicherheit gebracht hat. William ist ganz verzaubert von Clara.

William erzählt Clara, dass er Adrian die Wahrheit über Hagen verschweigen will. Als William Clara klarmacht, wie ernst es ihm mit ihr ist, muss sie ihm diplomatisch beibringen, dass sie keine Gefühle für ihn hat. William hat nichts anderes erwartet, beschließt aber, weiter um Clara zu werben.

Adrian spricht William auf dessen Verhältnis zu Clara an.

William will seine Mutter Susan dazu überreden, mit Werner zur Party ins Seehaus zu kommen. Die Party im See-Restaurant wird ein voller Erfolg. Adrian und Clara müssen Biernachschub holen und sprechen bemüht locker darüber, was zwischen Clara und William ist. Clara muss einsehen, dass Adrian nicht eifersüchtig ist.

Adrian glaubt, dass Susan Desirée auf ihre Seite ziehen möchte.

Resigniert beschließt Susan, wieder nach Australien zu fliegen – denn Adrian will sich nicht mit ihr aussprechen. Da Clara inzwischen weiß, dass William unter ihrem Streit leidet, richtet sie einen flammenden Appell an Adrian.

Kurz bevor Clara und William sich küssen, kündigt Naomi Krüger ihre Ankunft im "Fürstenhof" an. Clara fragt sich, wie viel ihr William tatsächlich bedeutet, während William Naomi gesteht, dass er in Clara verliebt ist. Als er eine Nachricht seiner Mutter Susan bekommt, die Adrian doch die Beweise dafür zukommen lassen will, dass sein Vater ein Auftragskiller war, vertraut sich William Clara an …

Wütend entwendet William Desirée die Akte seines Vaters und lässt deren Rechtfertigungsversuche an sich abprallen. Clara kann gerade noch verhindern, dass William Adrian von Desirées Aktion erzählt. Adrian muss erkennen, dass Hagen tatsächlich ein Auftragskiller war. Desirée ist erleichtert, dass William sie nicht verraten hat und spielt vor ihrem Mann die mitfühlende Ehefrau – doch dann begreift Adrian, dass Desirée ihm die Beweise unterschlagen wollte und es kommt zum Streit.

Clara berichtet ihrer Mutter Melli von ihrem Kuss mit William.

Melli erzählt William wie sehr sie sich für ihn und Clara freut.

William widersteht Naomis Annäherung und betont ihr gegenüber noch einmal, wie sehr er in Clara verliebt ist.

William überspielt seine aufkommende Eifersucht auf Adrian. Clara überrascht ihn mit einer Einladung ins Bräustüberl, während Adrians Streit mit Desirée sich weiter zuspitzt. Und so stört Adrian im Bräustüberl unabsichtlich Claras und Williams Date, wodurch das Fass für William zum Überlaufen gebracht wird.

Adrian weiß nicht, wie er mit der dunklen Vergangenheit seines Vaters umgehen soll. Seine Idee, zur Polizei zu gehen, redet William ihm aus. Wie wird es mit William weitergehen? "Sturm der Liebe", montags bis freitags um 15:10 Uhr hier im Ersten.