1/1

Der neue Traummann: Adrian Lechner

Max Alberti kommt in Staffel 12 an den "Fürstenhof"

Clara findet einen "abgestürzten" Gleitschirm.

Clara findet einen "abgestürzten" Gleitschirm.

Clara ist verzaubert, als sie das erste Mal auf Adrian trifft – doch ihre Wege trennen sich, ohne dass sie den Namen des jeweils anderen erfahren.

Clara erzählt Tina, was ihr auf der Alm passiert ist.

Zu Claras Überraschung entpuppt sich Adrian als der anspruchsvolle Hotelgast, der sich im "Fürstenhof" angekündigt hatte. Wenig später wird ihr klar: Adrian Lechner war der große Bruder ihres Sandkastenfreundes William – und ihre große Jugendliebe!

Als den beiden klar wird, dass sie sich von früher kennen, lädt Adrian Clara spontan zum Abendessen ein.

Clara und Adrian verabschieden sich von Melli und brechen zum Abendessen auf.

Clara erinnert sich daran, wie liebevoll sich Adrian um sie gekümmert hat, als sie sich als Kind den Fuß verletzt hatte.

Zu ihrer Enttäuschung weiß Adrian aber nichts mehr davon.

Adrian hat eine Überraschung für Clara.

Als Adrian abreisen will, ist Clara unglücklich darüber. Doch sie traut sich nicht, zu ihren Gefühlen zu stehen.

Clara fällt es schwer, von Adrian Abschied zu nehmen.

Dann kommt alles anders, als Adrian am Tag seiner Abreise von der Krise des "Fürstenhofs" erfährt.

Da Adrian 20 Prozent der "Fürstenhof"-Anteile kaufen soll, versuchen sowohl Werner als auch Friedrich, aus dieser Entscheidung einen Vorteil zu ziehen. Als sie darüber in einen Streit geraten, werden sie von Adrian belauscht.

Clara versucht alles, um Adrian zum Bleiben zu bewegen.

Clara wird von Adrian aus ihrem Tagtraum gerissen.

Adrian will mit Clara aus Dankbarkeit einen Gleitschirm-Tandemflug machen, ohne zu wissen, dass sie unter Höhenangst leidet. Als sie auf der Almwiese trainieren, genießt Clara Adrians Nähe so sehr, dass sie ihm nicht von ihrer Höhenangst erzählen will.

Clara träumt von einem Kuss mit Adrian.

André stellt Adrian Hildegard vor. Als Adrian als neuer Miteigentümer die Abteilungen des "Fürstenhofs" begutachtet, gerät er mit Nils aneinander.

Clara bringt Desirée auf die Idee, sich am "Fürstenhof" zu bewerben.

Clara ist überrascht, als Adrian mit einer Flasche Wein bei ihr auftaucht. Sie genießt die gemeinsame Zeit, bis er vor Erschöpfung einschläft. Sie ist einmal mehr von ihm verzaubert – doch da lernt Adrian die attraktive Desirée kennen.

Clara und Melli sind auf Adrians Überraschung gespannt.

Clara ist von Adrians Überraschung – einem Gleitschirmflug – alles andere als begeistert. Denn sie hat Höhenangst!

Derweil präsentiert Desirée vor der Chefetage eine Idee, die Adrian zuvor abgelehnt hatte. Wütend stellt er sie zur Rede. Clara macht ihm jedoch bewusst, dass er zu weit gegangen ist. Als Adrian sich bei Desirée entschuldigen will, glaubt Clara, dass seine Geschenke für sie bestimmt sind.

Clara muss enttäuscht mit ansehen, wie Adrian Desirée Blumen schenkt.

Melli, Claras Mutter, trifft auf die traurige Clara.

Desirée ist über Adrians Geste keineswegs erfreut, da sie wesentlich hochwertigere Geschenke gewohnt ist. Adrian begreift, dass Desirée ihn nicht ernst nimmt und möchte ihr infolgedessen auf charmante Art eine Lektion erteilen. Als Desirée sich daraufhin bei Clara über ihn aufregt, macht die sich erneut Hoffnungen.

Am Tag ihrer Hochzeit wurde Luisa entführt. Adrian versucht, gemeinsam mit Sebastian und Clara, Luisas Handy zu orten.

Nachdem Luisa gefunden wurde, bitte Sebastian Adrian, sein Trauzeuge zu werden.

Luisa und Sebastian stehen vor dem Traualtar. Die Trauzeugen Tina und Adrian freuen sich mit ihnen über die romantische Hochzeit im Park des Fünf-Sterne-Hotels "Fürstenhof".

Clara ist überglücklich, als Adrian sie bei der Hochzeitsfeier von Luisa und Sebastian zum Tanz auffordert.

Desirée wird die neue Mitbewohnerin von Clara.

Die glückliche Braut Luisa wirft den Brautstrauß: Auch Tina und Clara würden ihn nur zu gerne fangen...

Adrian zeigt Interesse an Claras Zukunftsplänen und möchte einen Blick in ihre Skizzenmappe werfen. Während Clara die Mappe aus Tinas Wohnung holt, geraten Adrian und Desirée aus beruflichen Gründen in einen Streit, der schnell sehr leidenschaftlich wird.

Nachdem Clara den leidenschaftlichen Ausbruch von Adrian und Desirée mitbekommen hat, distanziert sie sich von ihm. Er nimmt an, sie sei verstimmt, weil er sie am Abend davor versetzt hat. Trotzdem vertraut er sich ausgerechnet Clara an und gesteht ihr, dass er nichts von der Idee der romantischen Liebe hält.

Clara kann sich trotz ihres Gefühlschaos' zusammenreißen und zeigt Adrian ihre Mappe. Der ist begeistert von ihrer Arbeit. Dann verabschieden die beiden Luisa und Sebastian.

Adrian und Desirée kommen sich ein wenig näher.

Adrian ermutigt Clara dazu, mehr aus ihrem Talent zu machen. Adrian wünscht sich eine Mütze von Clara. Kurze Zeit später überrascht er sie mit einem unerwarteten Geschenk – einer Strickmaschine.

Clara will sich von Desirée nicht die Laune verderben lassen.

Clara beschließt an ihrem Geburtstag eine kleine Party zu veranstalten, wo sie Adrian näher kommen will.

Clara macht sich Gedanken um ihre Geburtstagsparty.

Alfons hat für Clara ein Auto gekauft und bittet Melli darum, ihrer Tochter nichts zu verraten.

Als Adrian Clara mitteilt, dass er wegen eines Geschäftstermins erst später zur Party kommen kann, bringt Melli ihre Tochter vor Adrian in eine unangenehme Situation.

Clara träumt, dass Adrian und sie sich küssen.

Nachdem sich Melli bei Clara für ihren unüberlegten Kommentar, dass ihre Tochter die Geburtstagsparty nur für Adrian organisiert hätte, entschuldigt hat, machen die beiden einen Ausflug mit dem Auto, das Alfons den beiden Frauen zum gemeinsamen Geburtstag geschenkt hat. Durch Mellis Schusseligkeit bleiben sie aber mit einem leeren Tank liegen und schaffen es gerade noch rechtzeitig zu Claras Party. Es versetzt ihr einen Stich, dass Adrian und Desirée auf ihrem Fest offensiv miteinander flirten. Nachdem die beiden erneut eine Nacht miteinander verbracht haben, vertraut Adrian ausgerechnet Clara seine gemischten Gefühle bezüglich Desirée an.

Da für Desirée eine Affäre am Arbeitsplatz nicht in Frage kommt, geht sie Adrian bewusst aus dem Weg. Zudem bittet sie Clara um Hilfe, um Adrian klarzumachen, dass sie an ihm nicht interessiert ist.

Desirée reagiert betont empört über Charlottes Vorwurf, sie würde ihre Affäre mit Adrian für berufliche Zwecke nutzen.

Clara holt sich Rat bei Hildegard und Alfons. Sie arbeitet die Nacht durch, um die Strickmütze für Adrian fertigzustellen. Als sie ihm diese am darauffolgenden Tag schenkt, gibt Adrian ihr einen zärtlichen Kuss auf die Wange.

Tina und Clara realisieren, dass sie gefühlsmäßig im selben Boot sitzen.

Clara lässt Adrian nicht in ihr Herz blicken.

Clara träumt von einer glücklichen Liebe mit Adrian.

Als Adrian Claras Stickmaschine repariert, erkundigt er sich nach ihrem bisherigen Liebesleben. Es entsteht ein leichter Flirt zwischen beiden, woraufhin Clara ihn zu einem gemeinsamen Abendessen einlädt. Bis es dazu kommt, trifft Adrian aber auf Desirée, die sich ihm nicht anvertrauen will, da sie glaubt, Adrian würde sie nicht verstehen. Als er ihr offenbart, dass er ebenfalls ein schwieriges Verhältnis zu seiner Mutter hatte, erkennen Desirée und er, dass sie durchaus Gemeinsamkeiten haben.

Als es schließlich zu dem von Clara ersehnten Abendessen mit Adrian in der WG kommt, spricht Adrian dort über das Thema Vertrauen als Basis einer Liebesbeziehung … Wie geht es weiter mit den beiden? "Sturm der Liebe", montags bis freitags um 15:10 Uhr hier im Ersten.