Anja Franke: Yoga macht glücklich und zufrieden!

Übungen für die Pause

Anja Franke beim Yoga
Anja Franke beim Yoga | Bild: ARD / Nicole Manthey

Die Schauspielerin Anja Franke spielt seit September 2011 die temperamentvolle und unkonventionelle Gärtnerin Merle Vanlohen. Doch Anja hat noch eine weitere Leidenschaft: Yoga. Sie ist sogar ausgebildete Yoga-Lehrerin und ist dank der indischen Lehre nicht nur beneidenswert fit und gelenkig, sondern auch ausgeglichen und glücklich. Ein Grund, genauer nachzufragen.

DasErste.de: Sie haben einmal über sich gesagt: Ich bin Anja Franke, mal Schauspielerin, meist Mutter, gelegentlich Yogatrainerin und Shiatsu-Masseurin. Sind das die "drei Säulen" Ihrer inneren Zufriedenheit?

Anja Franke: Wenn man so will, ja. Aber meine innere Zufriedenheit habe ich schon mitgebracht, als ich auf diese Welt kam. Ich war ein glückliches Kind und habe das Glück auch weiterhin nicht verhindert, so hat es sich jetzt eben vervielfacht ... ist doch schön! Aber die innere Zufriedenheit ist ja nichts Fixes, sondern ein Zustand, den du dir täglich neu erschaffen darfst ... Da ist Yoga natürlich sehr hilfreich.

Wie lässt sich Yoga mit dem Alltag, dem täglichen Drehstress vereinbaren? Ist Yoga eine tägliche Übung für Ihr inneres Gleichgewicht?

Theoretisch ja. Praktisch komme ich an den Drehtagen zu selten dazu, freue mich aber immer wieder, wie gut es wirkt, wenn ich es tue. Ich bin aber nicht auf Yoga allein fixiert, sondern liebe alles, was bewegt, erfrischt und bewässert. Das schönste Yoga ist immer noch das Wandern!

Anja Franke beim Yoga
Anja Franke beim Yoga | Bild: ARD / Nicole Manthey

Für manche ist Yoga eine Heilslehre, für andere eine reine Fitnessübung. Wie stehen Sie dazu?

Ich sehe das nicht so dogmatisch. "Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!" Natürlich gehört zum Üben auch immer die innere Gelassenheit, und wenn du es oft und intensiv tust, öffnen sich geistig und emotional ganz neue Räume. Es erweitert dein ganzes Sein und Wahrnehmen. Aber klar, für die Fitness ist es auch prima! Yoga macht einfach glücklich und zufrieden. Insofern nützt es allen, wenn viele es praktizieren, oder?

Anja Franke hat uns ihre Lieblings-Yoga-Übungen in der Drehpause in der Gärtnerei gezeigt. Klicken Sie sich durch die Positionen mit Anleitung!

Blättern

Seite 1 | 8
4 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.