Oliver Franck als Luke Behrens

Oliver Franck als Luke Behrens
Oliver Franck spielt Luke Behrens. | Bild: ARD / Thorsten Jander

Luke war schon immer an Technik interessiert, absolvierte eine Ausbildung als Technischer Zeichner und startete mit viel Engagement in seinen Beruf, der ihn zu einer holländischen Maschinenbaufirma führte. In seiner Freizeit entwickelte der attraktive und eloquente Mann verschiedene Bauteile weiter. Aber sein Chef ließ ihn mit seinen Plänen abblitzen. Dann musste Luke entdecken, dass die Firma seine Ideen zu Geld machte.

Luke fühlte sich geprellt und geriet von diesem Augenblick an auf die schiefe Bahn. Er entwickelte weiterhin Ideen für technische Innovationen, entlockte Investoren dafür große Summen. Das Geld steckte er zum Teil in hohe Renditezahlungen. Das lukrative Schneeballsystem gestattete ihm ein luxuriöses Leben. Bis Luke aufflog. Ein Gericht verurteilte ihn zu acht Jahren Haft.

Seine schwangere Freundin trennte sich direkt nach der Verurteilung von ihm. Luke gab nicht auf und nutzte die Zeit im Gefängnis, um ein Fernstudium abzuschließen: Bio-Technologie. Nach sechseinhalb Jahren wird er vorzeitig aus der Haft entlassen. Er will einen ehrlichen Neuanfang und endlich seine Tochter sehen. Sein Zellengenosse Vincent, Merles Bruder, bittet seine Schwester, Luke beim Einstieg in ein neues Leben zu helfen. So kommt Luke nach Lüneburg.

Blättern zwischen Darstellern

Blättern zwischen Darstellern