Ursula Cantieni: Die Dame mit dem Röntgenblick

Ursula Cantieni
Ursula Cantieni

Ursula Cantieni durchleuchtet die Kandidaten bei "Sag die Wahrheit" mit festem Röntgenblick und bringt sie mit geschickten Fangfragen ins Schleudern. Die Suche nach der Wahrheit – eine Herausforderung, die Ursula Cantieni von einer anderen Seite zeigt als ihr Fernseh-Ego "Johanna" in der SWR-Erfolgsserie "Die Fallers" und das gefällt ihr: "Grenzen spüren und Grenzen überwinden, das ist Freiheit". An der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart studierte Ursula Cantieni Sprecherziehung. Mit 27 Jahren erhielt sie eine Professur an der renommierten Folkwang-Schule in Essen. Nach nur vier Jahren gab sie diese Lebensstellung auf. Jemand, der lange anderen beigebracht hat, wie man mit Sprache und Sprechen umgeht, den drängt es auch, es selbst zu tun und so begann sie im Alter von 30 Jahren mit der Schauspielerei.

Auf zehn Jahre feste Engagements folgten Gastverträge in Konstanz, Stuttgart, München, Berlin, Chur, Zürich, Amsterdam und Frankreich. In eigenen Produktionen und Inszenierungen ging Ursula Cantieni auch wieder hinter die Kulissen und leitete von 1991 bis 1994 den Bereich Sprech- und Moderationstraining beim Schweizer Fernsehen. Doch dann zog es sie wieder vor die Kamera und diesmal führte ihr Weg zu den "Fallers" in den Schwarzwald. Ursula Cantieni lebt heute in Baden-Baden und sitzt auch 2017 im Rateteam von "Sag die Wahrheit" im Ersten.