Die Spielregeln

Einem Kandidatenpaar werden nacheinander 7 Unbekannte gegenüber gestellt, deren korrektes Alter die zwei Kandiaten erraten müssen. Sie starten mit einer möglichen Gewinnsumme von 100.000 Euro – für jedes Jahr, das ihre Schätzung vom tatsächlichen Alter abweicht, wird der Pott um eine gewisse Summe geschmälert.

Auf dem Rateweg stehen dem Kandidatenpaar 6 Hinweise zur Verfügung, mit deren Hilfe sie dem Alter des Unbekannten näher kommen können. In Runde 1-6 wird pro Runde jeweils ein Hinweis benutzt. Die Gewinnsumme, die nach den 6 gespielten Runden noch verbleibt, ist die Basis für das Finale. In der finalen 7. Runde werden 4 der 6 bereits bekannten Hinweise eingesetzt.

Hier können die Kandidaten nur gewinnen, wenn sie das exakte Alter des Unbekannten erraten. Mit jeder falschen Schätzung des Kandidatenpaares wird der mögliche Gewinn um ¼ reduziert. Wenn sie richtig liegen, darf das Kandidatenpaar den restlichen Gewinn mit nach Hause nehmen.

Die Runden

Es werden insgesamt 7 Runden gespielt. Runde 1-6 sind vom Ablauf her gleich, wobei in jeder Runde ein anderer Hinweis genommen werden muss. Das Finale findet in Runde 7 statt.

In Runde 1 bis 6 trifft das Kandidatenpaar jeweils auf einen Unbekannten. Der Unbekannte darf nicht sprechen, sollte auf Gestik und Mimik verzichten und nicht auf das Gesagte der Kandidaten reagieren. Das Kandidatenpaar rät nur anhand des Auftritts und der äußeren Erscheinung, welches Alter der Unbekannte haben könnte. Diese erste Vermutung wird eingeloggt.

Im Anschluss benutzt das Kandidatenpaar einen der 6 zur Verfügung stehenden Hinweise, der ihnen beim Erraten des richtigen Alters helfen soll. Jeder Hinweis darf nur einmal benutzt werden und ist danach bis zum Finale gesperrt. In jeder Runde muss ein Hinweis eingesetzt werden, die Reihenfolge darf vom Kandidatenpaar selbst gewählt werden.

Die Hinweise

- Lied

Das Kandidatenpaar bekommt ein Lied vorgespielt, welches im Geburtsjahr des Unbekannten den Charteinsteig (BRD) schaffte.

- Star

Das Kandidatenpaar bekommt ein Foto einer prominenten Person zu sehen, welche im selben Jahrgang geboren wurde, wie der Unbekannte.

- Ereignis

Dem Kandidatenpaar wird ein Ereignis mittels Foto gezeigt, das in dem Jahr stattfand, als der Unbekannte geboren wurde.

- Erinnerung

Der Unbekannte darf hier sprechen und berichtet von einem Geschehnis, an dem er in einem gewissen Alter teilgenommen hat. (einfaches Beispiel : « Als ich 23 Jahre alt war, habe ich den Mauerfall in Berlin miterlebt » – die Mauer ist 1989 gefallen, der Unbekannte ist dementsprechend 1966 geboren und heute (2016) 50 Jahre alt)

- Lupe

Die Kandidaten bekommen die Möglichkeit, den Unbekannten aus einer kleineren Distanz „unter die Lupe zu nehmen“.

- Jahrzehnt

Der Hinweis zeigt das Jahrzehnt an, in welchem der Unbekannte geboren ist. Er grenzt damit das Alter des Unbekannten auf 10 Jahre ein. Das dargestellte Jahrzehnt beginnt immer mit einer 1 auf der Einerstelle. Beispiel: „Der Unbekannte wurde zwischen 1971 und 1980 geboren“. Die Zeitspanne wird grafisch eingeblendet.

Das Kandidatenpaar wählt einen Hinweis aus, erhält einen der 6 Tipps und entscheidet sich anschließend für ein geschätzes Alter des Unbekannten. Dies wird durch einen akustischen 15 Sekunden Countdown eingeleitet. Sollte sich das Kandidatenpaar in dem vorgegebenen Countdown nicht für ein Alter entscheiden können, gilt das bisher eingeloggte Alter als gesetzt.

Der Moderator fragt den Unbekannten, ob die Schätzung des Kandidatenpaares korrekt ist.

Das Kandidatenpaar liegt richtig.
Damit verlieren sie kein Geld aus ihrem Pott. Zudem erhalten sie einen 500 Euro Bonus. Dieser fließt nicht in den Pott ein, sondern ist ihnen bis zum Ende des gesamten Spiels gesichert.

Das Kandidatenpaar liegt falsch.
Der Pott verringter sich um eine Summe. Diese setzt sich aus der Anzahl der abweichenden Jahre zum richtigen Alter und den Risikostufen der Spielrunden zusammen.

Die Risikostufen

In Runde 1 – 6 gibt es verschiedene Risikostufen. Diese bestimmen, in Zusammenhang mit dem falsch geratenen Alter, wie hoch der Verlust pro Runde sein kann.

Runde 1 – 1.000 Euro pro abweichendem Lebensjahr des Unbekannten
Runde 2 – 2.000 Euro pro abweichendem Lebensjahr des Unbekannten
Runde 3 – 3.000 Euro pro abweichendem Lebensjahr des Unbekannten
Runde 4 – 4.000 Euro pro abweichendem Lebensjahr des Unbekannten
Runde 5 – 5.000 Euro pro abweichendem Lebensjahr des Unbekannten
Runde 6 – 6.000 Euro pro abweichendem Lebensjahr des Unbekannten

Beispiel : Hat sich das Kandidatenpaar um 3 Jahre geirrt, verliert es in Runde 1 3.000 Euro. Der Pott fällt von 100.000 Euro auf 97.000 Euro. Mit dieser Summe ziehen sie in Runde 2.

Sollte der Pott bereits vor dem Finale auf 0 Euro sinken, hat das Kandidatenpaar verloren und erhält kein Geld aus dem Pott. Sie dürfen aber alle Sofortgewinne (500 Euro Bonus bei direktem Erraten des Alters) behalten.

Die Summe, die der Pott nach den ersten 6 Spielrunden noch beinhaltet, nimmt das Kandidatenpaar mit in die 7. Runde – das Finale.

Das Finale

In der 7. Runde kann das Kandidatenpaar nur gewinnen, wenn es das exakte Alter des Unbekannten trifft. Raten die Kandidaten richtig, erhalten sie die verbliebene Summe im Pott. Raten sie falsch, verringert sich der Pott jeweils um ¼. Dem Kandidatenpaar stehen 4 der 6 vorherigen Hinweise zur Verfügung, in einer variierenden Reihenfolge, die wir festlegen. Pro Vermutung steht ihnen ein Hinweis zu.

1. Vermutung : Das Kandidatenpaar spielt um den verbliebenen Pott, den sie über die ersten 6 Runden retten konnten. Sie nutzen einen der Hinweise, danach geben sie ihre Vermutung ab. Liegen sie richtig, gehört der Pott ihnen. Liegen sie falsch, verringert sich der Pott um ¼ und sie starten in die 2. Vermutung.

2. Vermutung : Das Kandidatenpaar spielt um 75% des verbliebenen Potts. Sie nutzen einen der Hinweise, danach geben sie ihre Vermutung ab. Liegen sie richtig, gehört der ¾ Pott ihnen. Liegen sie falsch verringert sich der Pott um ein weiteres ¼. und sie starten in die 3. Vermutung.

3. Vermutung : Das Kandidatenpaar spielt um die Hälfte des verbliebenen Potts. Sie nutzen einen der Hinweise, danach geben sie ihre Vermutung ab. Liegen sie richtig, gehört der halbe Pott ihnen. Liegen sie falsch verringert sich der Pott um ein weiteres ¼. und sie starten in die 4. und letzte Vermutung.

4. Vermutung : Das Kandidatenpaar spielt um 25% des verbliebenen Potts. Sie nutzen den letzten Hinweis, danach geben sie ihre Vermutung ab. Liegen sie richtig, gehört der ¼ Pott ihnen. Liegen sie falsch, gehen sie leer aus.

Davon unbetroffen bleibt der Sofortgewinn (die 500 Euro Bonus), den das Kandidatenpaar in den ersten 6 Runden erspielen konnte und welcher im jeden Fall behalten werden darf.

13 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird sobald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.