Matthias Opdenhövel mit neuem Quiz im Ersten

Matthias Opdenhövel und seine neue Show

Die neue Kollegin, der Fremde an der Supermarktkasse und die netten Nachbarn von nebenan – wie alt sind die eigentlich? Eine scheinbar alltägliche Frage kommt jetzt erstmals als spannendes Quiz ins deutsche Fernsehen. Hier ist mehr gefragt als gute Allgemeinbildung und schnelle Reaktionen: Ganz genau hinsehen und richtig kombinieren, müssen die Kandidatenpaare, die sich bei Matthias Opdenhövel ab 2. Dezember 2016 freitags um 18:50 Uhr der neuen Quiz-Herausforderung im Ersten stellen. Nur mit Menschenkenntnis, Wissen und Intuition kann es gelingen, den maximalen Gewinn von 100.000 Euro mit nach Hause zu nehmen.

In jeder Folge stehen für ein Kandidatenpaar 100.000 Euro auf dem Spiel. Die Kandidaten müssen das Alter von sieben Unbekannten erraten. Raten sie falsch, sinkt die Gewinnsumme – je weiter sie in der Anzahl der Jahre danebenliegen, desto mehr verlieren sie. Um das Alter der Unbekannten nicht nur aufgrund ihres Aussehens erraten zu müssen, erhalten die Kandidaten in jeder Spielrunde einen wertvollen Hinweis: Ein Lied aus dem Geburtsjahr, ein wichtiges Ereignis oder auch eine unvergessliche persönliche Erinnerung lassen spannende Rückschlüsse auf das tatsächliche Alter ihres Gegenübers zu.

In der ersten Ausgabe von "Rate mal, wie alt ich bin" stellen sich am 2. Dezember 2016 Jacqueline Hauk (26) und ihr Stiefvater Frank Thron (50) aus Bielefeld/Löhne der neuen Quiz-Herausforderung im Ersten.

"Rate mal, wie alt ich bin" ist ein Quiz zum Mitraten für die ganze Familie. Es basiert auf dem französischen Format "Guess my Age" und wurde von Vivendi Entertainment und von der Brainpool TV GmbH an die ARD lizensiert.

"Rate mal, wie alt ich bin" ist eine Produktion der Brainpool TV GmbH (Produzent: Andreas Viek) im Auftrag der ARD-Werbung und der ARD für Das Erste. Executive Producer ist Elke Kimmlinger (WDR mediagroup), die

Redaktion liegt bei Karin Kuhn (WDR).

9 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird sobald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.