"Der Zuschauer hat immer eine Nasenlänge Vorsprung zu Max und Freddy"

Statement von Dietmar Bär

TATORT KARTENHAUS: Auf der Flucht läuft Gangster Ivo Tarek (Aleksandru Cirneala) Freddy Schenk (Dietmar Bär) genau in die Arme.
Auf der Flucht vor Max Ballauf läuft Gangster Ivo Tarek Freddy Schenk genau in die Arme. | Bild: WDR/Thomas Kost

»Die intensiven Dreharbeiten mit Sebastian, der Klaus und mir für dieses außergewöhnliche Drehbuch ein Wiedersehen mit Kay Gauditz an der Kamera beschert hat – eine gute Wahl! – , haben gezeigt, wie sehr da ein 'junger' Regisseur für die 'alte Sache: Tatort' brennt und, zusammen mit einem erfahrenen Kameramann, einen spannenden Krimi erzählen will, dessen Dramaturgie dem Zuschauer immer eine Nasenlänge Vorsprung zu Max und Freddy lässt. Dazu, von Ruby O. Fee und Rick Okon bis hin zu Bettina Stucky, ein traumhaft agierendes Gastensemble – und auch über den persönlichen Hintergrund des Assistenten Tobias Reisser bringt das 'Kartenhaus' neue, tragische Informationen, die aufzeigen, welchen Anforderungen Polizisten ausgesetzt sind ... Diese Arbeit im heißen Kölner Sommer hat sich gelohnt!«

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.