Fragen an Klaus J. Behrendt

Aus dem Baggersee geborgen: Kommissar Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) blickt in das Auto, das absichtlich versenkt worden war. Im Kofferraum ist eine Leiche versteckt.
Aus dem Baggersee geborgen: Kommissar Max Ballauf blickt in das Auto, das absichtlich versenkt worden war. Im Kofferraum ist eine Leiche versteckt. | Bild: WDR / Thomas Kost

Ganz am Ende des Filmes spricht Max Ballauf von den Selbstzweifeln, die er als Polizist hat. Warum hinterfragt er seinen Beruf?

Ballaufs Schlussmonolog bringt auf den Punkt, wofür der Film steht: Als junger Polizist ist dir nicht klar, worauf du dich einlässt. Wenn du zum Einsatz gerufen wirst, dann kommst du meist in eine absolute Krisensituation hinein. Manche Polizisten machen das 40 Jahre lang. Das muss man können und vor allem auch aushalten. Ballauf ist an einem Punkt, an dem er das für sich hinterfragen muss. Was er zum Ausdruck bringt, das ist ganz authentisch, das habe ich aus einem Gespräch zwischen zwei echten Polizisten. Jeder von ihnen geht mit dem Druck anders um. Ballauf beantwortet die Frage, ob er das weiter aushalten kann, am Ende für sich positiv.

Sehen Sie da auch Parallelen zu Ihrem eigenen Beruf?

Nicht nur dazu. Letztlich weiß niemand, der ins Berufsleben startet, worauf er sich einlässt. Als junger Mensch geht man die Dinge viel unbefangener an. In meiner Anfangszeit am Theater wunderte ich mich, warum gestandene Kollegen vor der Aufführung so nervös waren. Für mich waren das doch erfahrene Haudegen. Heute weiß ich, dass mit der Erfahrung auch der Respekt wächst: Du begreifst, was alles dazu gehört, dass die Arbeit gelingt, und was schiefgehen kann. Das gilt wohl für die allermeisten Berufe, nicht nur Polizisten und Schauspieler.

18 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Der Fall

Tatort: Mitgehangen

Ein Auto, versenkt in einem Kölner Baggersee – mit einer Leiche im Kofferraum: Die Kommissare Max Ballauf und Freddy Schenk ermitteln.