Statement von Drehbuchautor Ralf Husmann

Rainer Ellgast (Arnd Klawitter)
Rainer Ellgast verarbeitet den Tod seines Kollegen Heiko Gebhardt mit einer Runde am Schießstand.

»Deutschland ist ein Land der Versicherungen. Alle wollen sich gegen alles absichern. Gegen Glasbruch genauso wie gegen Fahrraddiebstahl oder eben auch für den Fall, dass man plötzlich nicht mehr arbeiten kann. Jahrelang dachte man, wer versichert ist, dem kann nichts passieren. Jetzt muss man feststellen, dass der Kapitalismus auch vor Versicherungen nicht Halt macht. Immer öfter suchen immer mehr Versicherungen immer absurdere Gründe, um im Schadensfall nicht zu zahlen. Von arbeitsunfähig zu zahlungsunfähig. Nicht jeder will das hinnehmen. Mir hat die Idee gefallen, Verunsicherung in eine Versicherung zu bringen. Es geht auch darum, dass die Leute, die uns wirklich gefährlich werden, meist nicht die tätowierten in Lederjacke sind, die uns abends auf der Straße entgegenkommen, sondern die im Anzug, die in Großraumbüros hinterm Computer sitzen. Es geht um die, die die Versicherung betrügen und die, die von der Versicherung betrogen werden. Und um Schnabels alten Dienstcomputer und was der mit Flüchtlingen zu tun hat …«

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird sobald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.