Statement Redaktion

BR-Tatort-Redaktionsleiterin Stephanie Heckner
BR-Tatort-Redaktionsleiterin Stephanie Heckner | Bild: BR / Christian Demas

"Dass neue und alte Rechte und der islamische Fundamentalismus Überschneidungen in einer autoritären Weltanschauung haben, ist nicht neu. Aber hier auf verblüffende Weise erzählt. Es geht in 'Ich töte niemand' um einen fatalen Kreislauf von Gewalt und Gegengewalt. Jeder der Akteure beruft sich auf Werte, die so ultrakonservativ wie identitätsstiftend sind.

Universelle Werte wie Würde, Ehre und Anstand. Wie sehr diese Werte im Verhalten pervertiert werden, davon erzählt der Film. Es geht um den Missbrauch dieser Werte, ihre Verkehrung ins Gegenteil – und das auf beiden Seiten. 'Wir hätten uns viel zu sagen. Egal, woher Sie kommen' ist daher einer der Schlüsselsätze im Film."

BR-Tatort-Redaktionsleiterin Stephanie Heckner

4 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.