Charakteranalyse von Edith Rieder

Reinhard Haller, in Österreich als psychiatrischer Gerichtsgutachter bekannt, hat die Charaktere der "Pregau"-Figuren analysiert.

Edith (Patricia Aulitzky) am Sarg ihrer Tochter Rosa
Edith Rieder

"Schwarzes Schaf" der Familie, verhärmt, emotional abgestumpft

Typ der Rebellin gegen Gesellschaft und Familie, des "Schwarzen Schafes" und der entschlossenen Aussteigerin, auch Abenteurerin. Hat sich von der Familie in der Jugend völlig getrennt und ist verschiedene problematische Beziehungen eingegangen, offensichtlich auch mit dissozialen und psychopathischen Charakteren. Hat drei Kinder von drei verschiedenen Vätern, welche mit Ausnahme der jugendlich unbefangenen, aber durchaus raffinierten Rosa Züge von ausgeprägten Persönlichkeitsstörungen (von den Vätern übernommen?) zeigen.

Edith ist verhärmt, resignativ, emotional abgestumpft, ist nur teilweise geläutert zur Familie zurückgekehrt. Eher widerwillig übernimmt sie deren Regeln und lässt sich instrumentalisieren (Verhältnis mit dem Pfarrer), geht dabei aber im Gegensatz zu ihrer Schwester direkt und ungeschminkt vor.

Ihre noch nicht erloschene Rebellion zeigt sich in der direkten Attacke auf den Vater. Die Abtötung der Gefühlswelt in der Unfähigkeit, echte Trauer zu empfinden und auszudrücken. Wirkt trotz allem authentisch und am wenigsten "kriminell".

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird sobald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.