1/1

Kommissar Dupin – Bretonischer Stolz

Auch wenn sich der Pariser Kommissar Georges Dupin inzwischen gut in seiner neuen Heimat eingelebt hat, bleibt die Bretagne in vielerlei Hinsicht ein Mysterium für ihn.

Auch wenn sich der Pariser Kommissar Georges Dupin inzwischen gut in seiner neuen Heimat eingelebt hat, bleibt die Bretagne in vielerlei Hinsicht ein Mysterium für ihn.

Die Tage ihrer großen Leinwanderfolge sind schon länger vorbei, aber noch immer umgibt die Schauspielerin Sophie Bandol das Flair einer Diva. Ihre Karriere endete vor Jahren abrupt.

Die Geschichte der Bretagne, ihre Sagen und Überlieferungen sind dem pragmatischen Stadtmenschen Kommissar Dupin genauso fern, wie die allgegenwärtige keltische Kultur oder die Zucht der ihm sehr suspekten, aber weltberühmten Austern.

Die etwas schrullige Sophie Bandol hat Kommissar Dupin den Fund einer Leiche gemeldet.

Kommissar Dupin tauscht sich am Leichenfundort mit der Gerichtsmedizinerin aus.

Austernfarmer Baptiste Kolenc erweist sich für Kommissar Dupin als harter Brocken.

Schmieden die beiden finstere Pläne? Sophie Bandol spricht mit dem dubiosen Geschäftsmann Matthieu Tordeux.

Kommissar Dupin mit seiner Lebensgefährtin Claire Chauffin.

Präfekt Locmariaquer und Kommissar Dupin werden wohl niemals beste Freunde. Zu oft schon musste Locmariaquer von seiner Präfektur in Quimper aus die unkonventionellen Alleingänge seines Kommissars in Concarneau decken.

Kommissar Dupin versucht mit losen Fäden den kniffligen Fall zu verbinden.

Er befragt Louann Kolenc, die Tochter des Austernfarmers.

Dupin beobachtet die Aussprache zwischen Sophie Bandol und Austernfarmer Kolenc ...

... und will die schrullige Sophie Bandol vor einer Dummheit bewahren.