1/1

Kommissar Dupin – Bretonische Flut

Mit beträchtlicher Skrupellosigkeit hat der Großunternehmer Morin es zu Einfluss und Reichtum in der Bucht von Douarnenez gebracht. Seine Fischerboote sind entgegen der gesetzlichen Bestimmungen mit industriellen Netzen ausgestattet, er ignoriert Fangquoten und lässt die Tanks seiner Boote auf dem Meer reinigen.

Mit beträchtlicher Skrupellosigkeit hat der Großunternehmer Morin es zu Einfluss und Reichtum in der Bucht von Douarnenez gebracht. Seine Fischerboote sind entgegen der gesetzlichen Bestimmungen mit industriellen Netzen ausgestattet, er ignoriert Fangquoten und lässt die Tanks seiner Boote auf dem Meer reinigen.

Der Wiesenwanderweg führt zum Leichenfundort: Kommissar Dupin, Bürgermeister Antoine Manet und Inspektor Kadeg.

Skurriler Leichenfundort: Am Friedhof über dem Meer tauschen sich Inspektor Kadeg, die eigenwillige Joséphine Jumeau, Bürgermeister Antoine Manet und Kommissar Dupin aus.

Kommissar Dupin und sein Kollege Inspektor Riwal untersuchen den Tatort der Leiche etwas genauer.

Kommissar Dupin betrachtet auch die Leiche etwas genauer.

Befragung am Leichenfundort: Kommissar Dupin und sein Kollege Inspektor Riwal mit der Fischhallenbetreiberin Gaetane Gochat.

Am gestrandeten Boot der beiden Mordopfer: Kommissar Dupin tauscht sich mit Inspektor Kadeg und Bürgermeister Antoine Manet aus.

Inspektor Kadeg sucht mit Bürgermeister Antoine Manet den Verdächtigen Luc Jumeau auf.

Wird schnell seekrank: Kommissar Dupin und sein Kollege Kadeg an Bord eines Schiffes der Küstenwache.

Pierre Leblanc ist der in der gesamten Region anerkannte Leiter des Parc Iroise, eines maritimen Naturschutzgebietes, das sich von der Bucht von Douarnenez bis zur vorgelagerten Île de Sein erstreckt. Als Forscher und Schützer der einzigartigen Unterwasserwelt des Atlantiks ist der Großindustrielle Charles Morin sein natürlicher Feind.

Unter Kollegen: Kommissar Dupin mit seiner Assistentin Nolwenn und den Inspektoren Kadeg und Riwal.

Da hat wohl jemand was gesucht! Kommissar Dupin ist vorsichtig und zückt seine Dienstwaffe.

Der Verdächtige Luc Jumeau flieht vor Kommissar Dupin.