1/1

Mein Sohn, der Klugscheißer

Ein ungleiches Gespann: Busfahrerin Debbie Höffner und ihr Sohn Jerôme.

Ein ungleiches Gespann: Busfahrerin Debbie Höffner und ihr Sohn Jerôme.

Jerôme interessiert sich für Naturwissenschaften. Doch seine Mitschüler können ihn nicht leiden.

In der Schule setzt ihm Jan schwer zu.

Anders als die energische Debbie hat sich Jerôme aber schon daran gewöhnt, keine Freunde zu haben und gemobbt zu werden. Debbies neuem Lover Marco ist das völlig fremd: Der Junge muss sich doch Respekt verschaffen!

Jerôme beherzigt Marcos gut gemeinten Ratschlag, er wehrt sich – und bricht dabei einem Mitschüler versehentlich die Nase. Der Elternvertreter möchte Debbies Sohn deshalb am liebsten von der Schule schmeißen.

Gewaltproblem oder Hochbegabung? Die Schulpsychologin fühlt Jerôme auf den Zahn ...

... sie teilt Debbie ihren Verdacht mit, dass sie Jerôme für hochbegabt hält und er wohl am besten auf ein Internat ginge.

Für Debbie, selbst im Heim aufgewachsen und davon traumatisiert, kommt das überhaupt nicht infrage ...

... und sie beginnt ihr eigenes Förderprogramm.

Ein starkes Trio: Jerôme mit seiner Mutter Debbie und ihrem Lover "Mr. Boombastic" Marco.

Jerôme darf endlich mitspielen ...

... und hat einen Freund gefunden: Said.

Doch kurz darauf bietet ihm Dr. Kleybold einen Platz im Hochbegabten-Internat an ...

... und Jerôme schaut sich um.

Während sich Debbie noch fester an ihn klammert, beginnt Jerôme, darüber nachzudenken, ob er unter anderen Hochbegabten tatsächlich besser aufgehoben wäre ...