SENDETERMIN Mo., 30.12.19 | 01:40 Uhr | Das Erste

Hinter der Tür

Eine Frau mit rätselhafter Vergangenheit und einem Geheimnis hinter ihrer Haustür: Emerenc (Helen Mirren).
Eine Frau mit rätselhafter Vergangenheit und einem Geheimnis hinter ihrer Haustür: Emerenc. | Bild: ARD Degeto / Intuit Pictures

Spielfilm Deutschland/Ungarn 2011

"Es gibt zwei Arten von Menschen. Die, die fegen, und die, die fegen lassen." – Emerenc’ zugespitzter Blick auf die Welt, in der sie zweifellos zur ersten Kategorie gehört. Die eigenwillige Frau lebt nach eigenen Regeln und hat alles eisern im Griff: ihre jeweilige "Herrschaft", für die sie als Haushälterin arbeitet, die Siedlung, ihre Gefühle – und ihr Geheimnis. Seit 20 Jahren hat sie niemanden mehr in ihr Haus gelassen. Kein Mensch hat je erfahren, was sich hinter ihrer Tür verbirgt.

Als Magda mit ihrem Mann Tibor in den 60er Jahren nach Budapest zieht und Emerenc bittet, für sie den Haushalt zu führen, ahnt sie nicht, wie sich ihr Verhältnis über die Jahre entwickeln wird. Beide Frauen kommen aus völlig verschiedenen, für ihr jeweiliges Gegenüber unbekannten Welten. Magda, die Gebildete, Intellektuelle, will nach dem Ende des Publikationsverbots endlich als Schriftstellerin arbeiten. Emerenc, die vom Land kommt und die harte Wirklichkeit des Lebens erfahren hat, ebenso wie die Schrecken des Krieges, hat schließlich eine eigensinnige Sicht auf die Dinge des Lebens entwickelt.

Auch wenn Emerenc mit ihrer unwirschen Art und ihrem widersprüchlichen Wesen Magda immer wieder vor den Kopf stößt, ist diese seltsam fasziniert von der "einfachen" Frau, die Tiere versteht, um die Geheimnisse der Natur weiß und niemals eine Geste vergisst, keine freundliche und keine böse. Neugierig versucht Magda, Emerenc’ Geheimnis zu ergründen. Tatsächlich hat sie ein großes Herz, das sie unter ihrer Schroffheit verbirgt. Emerenc beginnt Zuneigung zu entwickeln, ist fürsorglich und großzügig – um dann mit Wutausbrüchen zu schockieren.

Dennoch fasst Emerenc Vertrauen zu Magda und öffnet eines Tages tatsächlich die Tür: zu ihrem Haus und zu ihrer Seele. Für Magda wird dieses Wissen jedoch zu einer verzweifelten Entscheidung zwischen Rettung und Verrat.

Magda Szabó, eine der bedeutendsten ungarischen Schriftstellerinnen, schrieb 1990 den autobiografischen Roman "Hinter der Tür", den ihr Landsmann István Szabó (nicht verwandt) elf Jahre später verfilmte. Oscar-Preisträgerin Helen Mirren verkörpert mit Emerenc den wohl rätselhaftesten und spannendsten Charakter ihrer Laufbahn. Nahezu ungeschminkt, mit minimalistischer Mimik führt sie den Zuschauer in das dunkle Seelenleben ihrer Protagonistin. Einfach brillant, wie sie dieser schwierigen Frau Kontur gibt - mit Martina Gedeck als Gegenpart Magda. Ein glänzendes Duell zweier starker Schauspielerinnen.

Besetzung und Stab

Rolle Darsteller
Emerenc Helen Mirren
Magda Martina Gedeck
Tibor Károly Eperjes
Leutnant Gábor Koncz
Sutu Enikö Börcsök
Polett Ági Szirtes
Évike Grossmann Erika Marozsán
Ärztin Ildikó Tóth
Mr. Brodarics Péter Andorai
Adél Mari Nagy
Musik: Béla Barabás
Sándor Józsa
Dávid Kósa
Kamera: Elemér Ragályi
Buch: István Szabó
Andrea Vészits
Regie: István Szabó
25 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

Mo., 30.12.19 | 01:40 Uhr
Das Erste