1/1

Ein Drilling kommt selten allein

Als Chefredakteurin eines erfolgreichen Frauenmagazins lebt Linda Rosenau für ihren Beruf. Für ihre Tochter Leonie und ihre drei Kinder bleibt kaum Zeit. Doch als Leonie vor ihrer Mutter zusammenbricht, muss ich was ändern.

Als Chefredakteurin eines erfolgreichen Frauenmagazins lebt Linda Rosenau für ihren Beruf. Für ihre Tochter Leonie und ihre drei Kinder bleibt kaum Zeit. Doch als Leonie vor ihrer Mutter zusammenbricht, muss ich was ändern.

Linda hat keine andere Wahl, als sich um die Babys zu kümmern – die, wie sich kurz zuvor herausstellte, das Resultat eines One-Night-Stands sind. Der Vater der Kinder ist zwar unauffindbar, aber dafür spürt Linda in dem verwitweten Lateinlehrer Dr. Jakob Buchmann den Großvater der putzigen Drillinge auf.

Notgedrungen bestreiten sie gemeinsam ihre ungewohnte Aufgabe als Omi und Opa.

Das führt zu so manchen Reibereien, denn der konservative Pauker und die lässige Journalistin könnten gegensätzlicher kaum sein.

Immer wieder wundert sich Linda über Jakobs eigenwillige Aktionen, während er die Drillinge ihrer Kinder hütet.

Er ahnt noch nicht, wie sehr ihm die Drillinge ans Herz wachsen werden und ...

... dass er auch für Linda mehr empfindet, als er sich zunächst eingestehen will.

Eigentlich ist Jakob Buchmann eher ein Menschenfeind. Doch seit er realisiert hat, dass sich alles um ihn herum neu sortiert, genießt er sichtlich das Leben als Rentner und Opa.

Jetzt gilt es noch, auch den Vater der Kinder in die Pflicht zu rufen. Als Thomas, der spurlos verschwunden war, nach einem schweren Unfall aus dem Koma erwacht, weiß sein Glück kaum zu fassen.