Statement von Regisseur Till Endemann

Franka Potente und Regisseur Till Endemann beim Dreh in Island.
Franka Potente und Regisseur Till Endemann beim Dreh in Island.

»Die Dreharbeiten auf Island waren zugleich Herausforderung, Chance und Verpflichtung, dieses Land angemessen in Szene zu setzen. Ein Land, in dem atemberaubende Landschaften, charismatische Menschen und archaische Geschichten ein kraftvolles Gesamtbild ergeben. In der Konzeption der Island-Krimis ist es von Beginn an das Hauptanliegen gewesen, die Insel in ihrer visuellen Besonderheit und kontrastreichen Atmosphäre einzufangen. Das innere Verhältnis zwischen der allgegenwärtig mystischen Natur und der Härte des Alltags, dem die Isländer auf dieser kargen und einsamen Insel ausgesetzt sind, hat uns dabei besonders interessiert. Für die jeweiligen Kriminalfälle wurden deshalb nach intensiver Recherche vor Ort ganz bewusst Themen gewählt, die spezifisch für Island und von zentraler Bedeutung für die Inselbewohner sind. Die Filme schrecken nicht vor Düsternis zurück, haben in der leichtfüßigen und unkonventionellen Hauptfigur aber gleichsam einen wunderbar im ewigen Licht der Sommersonnenwende schillernden Gegenpol. Franka Potente als "Solveig Karlsdottír" ebenso wie Hildegard Schmahl als ihre Mutter, fügen sich grandios ein in die Riege der vielen, tollen isländischen Schauspieler, die diese Krimis mit ihrem feinen Spiel und für das deutsche Fernsehpublikum unverbrauchten Gesichtern bereichern.«

2 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.