SENDETERMIN Mi., 01.04.20 | 23:05 Uhr | Das Erste

maischberger. die woche

PlayFlorian Schroeder und Sandra Maischberger
maischberger. die woche vom 1. April 2020 | Bild: ARD

Deutschland in der zweiten Woche der landesweiten Kontaktsperren: "Bleiben Sie geduldig", bittet die Kanzlerin und hat laut Umfragen weiterhin die große Mehrheit der Bevölkerung hinter sich. Die Zahl der Infizierten steigt jedoch weiter an. Das Virus breitet sich in Pflegeheimen aus – mit tödlichen Folgen. Tut die Politik genug, um Risikogruppen und Altenpfleger zu schützen? Die wirtschaftlichen Schäden des Stillstands sind bereits jetzt immens. Wie lange noch werden Bund und Länder den Shutdown aufrecht erhalten? Zu Gast im Einzelgespräch der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil.

Wie können wir das wirtschaftliche und sozialen Leben langsam wieder hochfahren und gleichzeitig die Zahl der Infizierten unter Kontrolle halten? Können uns asiatische Länder wie Südkorea und Taiwan ein Vorbild sein? Fragen an den Sozialmediziner und Epidemiologen Professor Stefan Willich von der Berliner Charité.

Die sozialen Folgen des Stillstands können bisher nur erahnt werden. Besonders Frauen und Kinder können zu Opfern häuslicher Gewalt werden, fürchtet die Schauspielerin Jutta Speidel, die zwei Mutter-Kind-Häuser in München betreibt.

Es diskutieren, kommentieren und erklären der Kabarettist Florian Schroeder, die Innenpolitik-Chefin der "Welt" Claudia Kade und der Publizist Jakob Augstein.

Die Gäste:

Stephan Weil, SPD (Ministerpräsident Niedersachsen)

Jutta Speidel (Schauspielerin)

Stefan Willich (Epidemiologe und Gesundheitsökonom)

Florian Schroeder (Kabarettist)

Claudia Kade ("Welt"-Innenpolitikchefin)

Jakob Augstein (Journalist und Verleger des "Freitag")

Audiopodcast zur Sendung

77 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

Mi., 01.04.20 | 23:05 Uhr
Das Erste

Sprungmarken zur Textstelle

Produktion

Westdeutscher Rundfunk
für
DasErste