SENDETERMIN Mi, 17.01.18 | 23:00 Uhr | Das Erste

Kanzler Kurz: Wunderknabe oder politischer Scharfmacher?

Kanzler Kurz: Wunderknabe oder politischer Scharfmacher? | Video verfügbar bis 17.01.2019 | Bild: ÖVP

Am 18. Dezember 2017 krönte Sebastian Kurz seine erstaunlich rasante Karriere. Mit 31 Jahren wurde er zum österreichischen Bundeskanzler vereidigt und ist damit der jüngste Regierungschef der Welt. Doch seine Amtsübernahme wird von heftigen Protesten begleitet, denn der konservative ÖVP-Politiker regiert mit den Rechtspopulisten von der FPÖ. Wird er seinen harten Kurs in der Flüchtlingspolitik auch in Europa durchsetzen? Wie will er die Rechtsnationalisten in seinem Kabinett bändigen? Für welche Politik steht der Shooting-Star selber?

Die Gäste:

Sebastian Kurz (österreichischer Bundeskanzler) und Jürgen Trittin, B’90/Grüne (ehem. Bundesminister).

Die Gäste (v.l.n.r): Jürgen Trittin, Sandra Maischberger und Sebastian Kurz
Die Gäste (v.l.n.r): Jürgen Trittin, Sandra Maischberger und Sebastian Kurz | Bild: WDR/ Melanie Grande

In seinem ersten deutschen Fernsehinterview seit seinem Amtsantritt stellt sich Sebastian Kurz den Fragen von Sandra Maischberger. Außerdem zu Gast der ehemalige grüne Bundesminister Jürgen Trittin, Kritiker der österreichischen Flüchtlingspolitik.

471 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.