1/1

Die Praktikanten auf der "Grand Lady" in Staffel 5

Es ist die Herausforderung ihres Lebens! Elisabeth (19) lebt in Fischbachau, einem Dorf in Oberbayern mit 5600 Einwohnern. Nur 15 Kilometer von Zuhause entfernt arbeitet sie als Jungköchin in einem Hotel. Wieso sie nun als Praktikantin für 96 Tage neben 90 fremden Menschen in der Bordküche eines Kreuzfahrtschiffs arbeiten möchte? Die schüchterne Elisabeth scheint es vergessen zu haben, als sie vor der "Grand Lady" steht, die erhaben im Hafen von Marseille thront. Und schnell muss sie feststellen: An ihrem neuen Arbeitsplatz herrscht ein rauher Umgangston, Küchenchef Christian Seegatz lässt keine Zweifel daran, dass er sein Küchenteam konsequent zu führen weiß. Auch die Tatsache, dass Elisabeth kein Englisch spricht, trägt erst einmal nicht dazu bei, dass die "Grand Lady" für sie zu einer neuen Heimat wird. Doch da befindet sie sich schon auf Hoher See auf großer Fahrt nach Südamerika – und kann nichts mehr tun, außer die Tage rückwärts zu zählen. Aber Elisabeth beißt sich durch.

Es ist die Herausforderung ihres Lebens! Elisabeth (19) lebt in Fischbachau, einem Dorf in Oberbayern mit 5600 Einwohnern. Nur 15 Kilometer von Zuhause entfernt arbeitet sie als Jungköchin in einem Hotel. Wieso sie nun als Praktikantin für 96 Tage neben 90 fremden Menschen in der Bordküche eines Kreuzfahrtschiffs arbeiten möchte? Die schüchterne Elisabeth scheint es vergessen zu haben, als sie vor der "Grand Lady" steht, die erhaben im Hafen von Marseille thront. Und schnell muss sie feststellen: An ihrem neuen Arbeitsplatz herrscht ein rauher Umgangston, Küchenchef Christian Seegatz lässt keine Zweifel daran, dass er sein Küchenteam konsequent zu führen weiß. Auch die Tatsache, dass Elisabeth kein Englisch spricht, trägt erst einmal nicht dazu bei, dass die "Grand Lady" für sie zu einer neuen Heimat wird. Doch da befindet sie sich schon auf Hoher See auf großer Fahrt nach Südamerika – und kann nichts mehr tun, außer die Tage rückwärts zu zählen. Aber Elisabeth beißt sich durch.

Aus Oberbayern in die große weite Welt! Küchen-Praktikant Andreas (Mitte) steigt in Mexiko auf der "Grand Lady" zu und feiert gleich mal seinen 18. Geburtstag an Bord. Vom ersten Moment an tritt er dem harten Küchenalltag mit einem Lächeln entgegen. Er freut sich über jede Erfahrung, die er an Bord sammeln kann. Egal, ob Teller anrichten oder Gemüseschneiden – Andreas ist mit Eifer bei der Sache und verdient sich schnell die Anerkennung von Küchenchef Fritz Pichler. Der zeigt seinem Schützling nicht nur, wie man für 1200 Gäste kocht, sondern auch, wie man auf einem karibischen Fischmarkt die Ware prüft und stilvoll improvisiert. Wenn der Arbeitsalltag Landgänge erlaubt, schwebt er beim "Flyboarding" über dem karibikblauem Wasser und versucht seine Praktikanten-Kollegin Elisabeth mit seiner Euphorie anzustecken. Was ihn am meisten überrascht: Für Heimweh hat er keine Zeit – er genießt an Bord das Abenteuer seines Lebens.

Bald wird es ernst für Dominique! Noch befindet sich die Reiseleiterpraktikantin aus dem rheinland-pfälzischen Wörrstadt in der Obhut von Reiseleiter Bernd und bewegt sich in seinem Windschatten. Doch Dominique (24) weiß, wenn sie Brasilien erreichen, wird es ernst: Von da an soll sie alleine die Verantwortung für ihre Passagiere tragen. Je näher der Hafen von Ilhéus kommt, umso nervöser wird die gebürtige Mainzerin, die vor ihrem Praktikum ihren Bachelor-Abschluss in Asiatische Studien erlangt hat und sogar Chinesisch spricht. Doch an Bord zählen andere Dinge! Unter anderem verzweifelt sie am Bingo-Regelwerk und auch auf ihren letzten gemeinsamen Ausflügen mit Bernd – ihrer Generalprobe als Reiseleiterin – geht einiges schief.

Auch ein Schiff kann für einen routinierten Seemann ungewohntes Terrain sein. Immerhin war Nautik-Student Markus (24) schon zwölf Monate lang auf Frachtern unterwegs. Ein Kreuzfahrtschiff ist dann aber doch eine komplett andere Welt! Es fügt sich gut, dass er mit dem 2. Offizier Christian Baumann sofort eine Bezugsperson findet, mit der er sogar bis in die engen und unheimlichen Tiefen des Ballasttanks hinabsteigen darf. Dem Kapitän präsentiert sich der selbsternannte Weltenbummler als Typ mit eigenwilligen Lösungen. Er ist einer, der – wenn es sein muss – seinen freien Tag lieber damit verbringt, jeden Winkel des Schiffes nach weißem Klebeband abzusuchen, als sich für teures Geld weiße Schuhe zu kaufen.

Als Johanna auf Curacao zum ersten Mal an ihren Arbeitsplatz auf der "Grand Lady" kommt, ahnt sie nicht, dass drei unvergessliche Wochen vor ihr liegen. Während alle Passagiere an Deck das karibische Traumwetter genießen, lautet ihr erster Auftrag in der Bordschreinerei: eine Schraube in einen Klappstuhl drehen. Schnell merkt ihr Chef Jerry aus den Philippinen, dass seine stets gut gelaunte Auszubildende auch mit höheren Aufgaben glänzend zurechtkommt. Und so gibt Johanna nur ein paar Tage später einer Traumhochzeit ihren romantischen Rahmen, rettet eine Abendshow mit einem Melkschemel und macht sich im Herzen von Kreuzfahrtdirektor Thomas Gleiß unvergessen.