1/1

Wildes Neuseeland (1): Inseln am Ende der Welt

Erlebnis Erde

Snarespinguine haben auf Snares Island im Süden Neuseelands mit ihren kleinen Füßen ein Labyrinth aus Wegen in den Wald getreten.  | Bild: NDR/BBC/Mark MacEwen

Snarespinguine haben auf Snares Island im Süden Neuseelands mit ihren kleinen Füßen ein Labyrinth aus Wegen in den Wald getreten.

Schwarzdelfine kommunizieren nicht nur über ihr Sonar und verschiedene Click-Laute miteinander. Auch mit ihren Sprüngen und der Art, wie sie ins Wasser tauchen, geben sie sich gegenseitig Signale.

Eine besondere "Spezialität" Neuseelands sind die Riesenheuschrecken, auch Wetas genannt. Sie sind so groß und so schwer, wie ein kleiner Vogel.

Ein eingespieltes Team: Schaffarmerin Kate Cocks und ihre Hirten während des alljährlichen, Schafabtriebs. Im Herbst treiben sie die Schafe aus dem Gebirge in die tieferen Lagen hinab.