SENDETERMIN Mi, 30.05.18 | 23:30 Uhr | Das Erste

Berlin Rebel High School

Keine Prüfungen, kein Leistungsdruck, keine Hierarchie – Berlin Rebel High School ist ein Dokumentarfilm über ein einzigartiges Schulprojekt. Die Schülerinnen und Schüler in einer alten Fabriketage in Berlin vereint vor allem eins: Sie kommen aus den verschiedensten sozialen Schichten und sind mehrfache Schulabbrecher. Fasziniert von einer Schule ohne Mobbing und Diskriminierung beschließen sie, ihrem Leben eine Wende zu geben. - Gruppenbild der Klasse die drei Jahre begleitet wurde.
Lernen ohne Prüfungen, Leistungsdruck, Hierarchie – Gruppenbild der Klasse, die drei Jahre begleitet wurde. | Bild: WDR / Oli Feist

Keine Prüfungen, kein Leistungsdruck, keine Hierarchien – "Berlin Rebel High School" ist ein Dokumentarfilm über ein einzigartiges Schulprojekt. Die Schülerinnen und Schüler in einer alten Fabriketage in Berlin vereint vor allem eins: Sie kommen aus den verschiedensten sozialen Schichten und sind mehrfache Schulabbrecher. Fasziniert von einer Schule der anderen Art beschließen sie, ihrem Leben eine Wende zu geben und stellen sich der Herausforderung Abitur.

Von Schicksalsschlägen geprägt zurück auf die Schulbank

Berlin Rebel High School begleitet fünf Schüler auf ihrem schwierigen Weg aus ihrem unsteten, von Schicksalsschlägen geprägtem Leben zurück auf die Schulbank: Florian Geissler und Hanil Altunergil (r)
Zurück auf die Schulbank: Florian Geissler und Hanil Altunergil  | Bild: WDR / Oli Feist

"Berlin Rebel High School" begleitet sie auf ihrem schwierigen Weg aus ihrem unsteten, von Schicksalsschlägen geprägten Leben zurück auf die Schulbank.

Da sind zum Beispiel die Punkerin Lena mit ihrem Hund Odir, Hanil mit Drogenproblemen, der anti-autoritär eingestellte Alex und die als Problemschüler abgestempelten Mimi und Florian. Allesamt haben sie Ablehnung und Ausgrenzung in der Schule erfahren. Jetzt wollen sie es noch einmal versuchen.

Alt-68er treffen auf Drop-Outs der Gegenwart

Klaus, Lehrer und Mitbegründer des alternativen Projektes, ist die gute Seele der „Berlin Rebel High School“. Als fast 70-jähriger Lehrer ist er immer noch hochmotiviert und dazu im Stande, seine speziellen Schüler zu begeistern.

Eine alt-68er Lehrerschaft trifft auf die Drop-Outs der Gegenwart. Es klingt wie eine schräge Utopie, doch seit 40 Jahren ist der Traum Realität. Denn so lange gibt es diese alternative Berliner Schule schon.

Ein Film von Alexander Kleider

69 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

Mi, 30.05.18 | 23:30 Uhr
Das Erste

Produktion

Westdeutscher Rundfunk
für
DasErste