SENDETERMIN Mo, 19.12.16 | 23:00 Uhr | Das Erste

ARD-Jahresrückblick 2016

Donald Trump
Donald Trump

2016, das Jahr der Einschnitte? Der Brexit war ein Donnerschlag für Europa. Die Auswirkungen der Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten auf das internationale Sicherheitsgefüge und die weltweite wirtschaftspolitische Vernetzung sind noch nicht absehbar. Und auch in Deutschland haben sich mit dem Aufstieg der AfD die politischen Gewichte verschoben. Kommentatoren sprechen von einer Zeitenwende. Der Jahresrückblick von ARD-aktuell in Kooperation mit dem NDR zeichnet die Entwicklungen nach.

Gerade im Zeitraffer einer 45-Minuten-Sendung wird der Wandel besonders deutlich: Der Jahresrückblick dokumentiert die zunehmende Polarisierung und Spaltung vieler westlicher Gesellschaften, zeigt die Zerrissenheit Europas in der Bewältigung des Flüchtlingsstromes und greift die Sorgen vieler Menschen in Deutschland auf.

Schwerpunkt Syrien

Der Jahresrückblick lässt die Ereignisse 2016 chronologisch Revue passieren, setzt aber auch bewusst Schwerpunkte. Einer davon: die Konfliktregionen an den Grenzen Europas wie etwa der Krieg in Syrien mit nur noch geringen Friedensaussichten. Oder die Umwälzungen in der Türkei mit Massenverhaftungen und Einschränkungen demokratischer Rechte.

Wichtige Themen sind zudem die Vielzahl verheerender Terroranschläge in ganz Europa, die Rufe nach Überwachung und Gesetzesverschärfung.

Sportliche Highlights

Gezeigt werden aber auch die Lichtblicke des Jahres, etwa der friedliche und mit wenigen Ausnahmen gewaltfreie Ablauf der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich sowie der Olympischen Spiele in Brasilien.

In ihren Beiträgen lassen die ARD-Korrespondenten auch ihre ganz persönlichen Eindrücke und Gefühle einfließen, die sie mit den jeweiligen Ereignissen verknüpfen.

Der "ARD-Jahresrückblick 2016" zeigt die herausragenden Bilder des Jahres, die großen Ereignisse und auch wichtige Persönlichkeiten, die uns verlassen haben.

1 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird sobald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.