Wie unterscheiden sich Bio-Fertggerichte von konventionellen?

Wie gut sind Bio-Fertiggerichte?
Wie gut sind Bio-Fertiggerichte?

  • die Bioverbände haben strenge Regeln: Es sind nur 42 Zusatzstoffe erlaubt. Bei konventionellen Fertiggerichten sind es über 300.
  • Glutamat, Stabilisatoren und Aromen sind in Bio-Fertiggerichten verboten, genauso wie Farb- und Süßstoffe. Hefeextrakt ist jedoch erlaubt.
  • Lebensmittelzusatzstoffe sind nur erlaubt, wenn die Lebensmittel ohne die betreffenden Stoffe weder hergestellt noch haltbar gemacht werden können.
  • Bei keinem der drei großen deutschen Bioverbände Bioland, Demeter und Naturland sind synthetische Zusatzstoffe oder Enzyme erlaubt.
  • Bio-Fertiggerichte haben meist ähnliche Nährwerte wie konventionelle Fertiggerichte.
0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird sobald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.