Rezepte rund ums Brot

Tim Mälzers selbstgebackenes Brot (Focaccia):

Zutaten:

1 kg Mehl, gesiebt

600 ml lauwarmes Wasser

25 ml Olivenöl

1 Würfel frische Hefe(42,5 g)

¼ Tl Salz

¼ Tl Zucker

Mehl zum ausrollen

gehackte Oliven, Röstzwiebeln, Kräuter

So geht's:

Den Hefewürfel, Zucker und Salz in dem lauwarmen Wasser auflösen (geht am besten mit einem Mixstab).

Das gesiebte Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde bilden.

Das Hefe-Wasser-Gemisch in die Mulde gießen und das Mehl unterheben.

Alle Zutaten gut miteinander vermengen, bis eine glatte Teigkugel entsteht.

Die Teigkugel mit einem feuchten Tuch abdecken und ca. eine Stunde an einem warmen Ort ruhen lassen.

Dann den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 0,5 cm ausrollen, mit Oliven, Röstzwiebeln und Kräutern belegen, einrollen und nochmals für ca. 20 Minuten ruhen/gehen lassen. Anschließend den Laib auf ein Backblech legen und in einen auf 220 Grad vorgeheizten Backofen schieben.

Nach 5 Minuten die Temperatur des Ofens auf 180°c herunterdrehen und noch ca.  30 Minuten zu Ende backen.

Tim Mälzers Serviettenknödel:

Zutaten:

500 g gemischtes altes Brot (Laugenbrötchen, Brötchen, Graubrot, etc. )

80 g Zwiebeln

100 g Speckwürfel

40 g Butter

150 ml Milch

50 g Sahne

Salz

Pfeffer

1 Bund Petersilie

4 Zweige Majoran (oder ½ EL getrockneter Majoran)

2 Eier (M)

4-6 EL Butterschmalz

So geht’s:

Das alte Brot und die Brötchen in kleine Würfel schneiden, Zwiebeln pellen, feim würfeln und mit dem Speck in einer Pfanne in schäumender Butter glasig dünsten. Mit Milch und Sahne ablöschen, mit Salz und Pfeffer würzen, aufkochen und über die Brotwürfel gießen. Mit einem Kochlöffel verrühren und abkühlen lassen.

Petersilie und Majoran hacken und mit den Eiern unter den Knödelteig rühren, Teig mit den Händen gut durchrühren, abschmecken, eventuell nachsalzen, 15 Minuten ziehen lassen.

In einem Bräter reichlich Salzwasser zum Sieden bringen. Eine frische Stoffwindel oder ein Geschirrtuch doppelt falten, die Kloßmasse als Rolle daraufsetzen und zusammenrollen, die Enden mit Küchengarn verschnüren. (Rolle sollte nicht länger als der Bräter sein)

Die Rolle ins siedende Wasser geben und 20 Minuten garen, dabei mit zwei Holzlöffeln ab und zu drehen.

Danach die Knödelrolle aus dem Wasser heben, abtropfen lassen, ausrollen und auf einem trockenen Brett in fingerdicke Scheiben schneiden. Die Scheiben in einer beschichteten Pfannen von beiden Seiten ca. 2-3 Minuten goldbraun braten.

Taina Guedes’ Croissant-Kuchen:

Zutaten:

500 ml Schlagsahne

3 Eier

80 ml Honig

Mark einer Vanilleschote

3 Croissants

½ Handvoll getrocknete Aprikosen

½ Handvoll getrocknete Cranberries

1 Handvoll Schokolade, in Stücke gebrochen

Mandelblätter

So geht’s:

Ofen bei 180 Grad vorheizen. Eine Brotbackform mit Backpapier auslegen.

Eier, Honig, Sahne und Vanillemark miteinander mischen. Die Croissants in runde ein Zentimeter dicke Scheiben schneiden und für circa 5 Minuten in der Mischung einweichen lassen, damit sie die  Flüssigkeit aufsaugen.

Die Kuchenform mit der Hälfte der Croissants auslegen. Schokolade, Aprikosen und Cranberries darauf tun und anschließend die andere Hälfte der Croissants aufschichten. Die Creme darauf gießen.

Nun in den Ofen stellen. Wenn die Mischung etwas hart ist, die Mandeln darauf geben. Solange backen, bis keine Flüssigkeit mehr vorhanden ist. In der Form abkühlen lassen.

 

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Zum Lebensmittel-Check

Das sollten Sie beim Brotkauf beachten