SENDETERMIN So, 17.12.17 | 19:20 Uhr | Das Erste

Weltspiegel extra: Frauenpower in Saudi-Arabien

PlayFrau fährt Auto
Weltspiegel extra: Frauenpower in Saudi-Arabien | Bild: picture alliance / AP Photo / Hasan Jamali

Frauen in Saudi-Arabien, das sind diese tiefschwarz verschleierten Wesen, über die die Welt wenig weiß. Außer, dass sie nicht Autofahren durften. Doch damit ist jetzt Schluss! Der saudische König Salman hat angekündigt, das Fahrverbot im kommenden Jahr aufzuheben. Endlich dürfen dann Frauen auch im ultrakonservativen Golfstaat ihren Führerschein machen. Und für die ARD hat "Weltspiegel"-Moderatorin Ute Brucker mit ihrem reinen Frauenteam exklusive Einblicke in eine bislang verschlossene Welt bekommen.

Es tut sich viel in diesem Land. Frauen sind im Business tätig – so wie Huda Al-Ghoson, Managerin bei der staatlichen Ölgesellschaft Aramco, die ihre Teamsitzungen im schicken Hosenanzug leitet. Die Abaya, der traditionell schwarze lange Umhang der saudischen Frauen, im Alltagsleben noch stark verbreitet, darf inzwischen auch bunt sein – zur Freude von Designerin Mariam Bin Mahfouz. "Der Koran schreibt uns nirgendwo vor, Schwarz zu tragen" sagt sie.

Manche Türen öffnen sich, andere bleiben verschlossen

Kickboxerin Hala Al Hamrani trainiert in Studio
Hala Al Hamrani – mit Kickboxing zu mehr Selbstbewußtsein. | Bild: SWR

Frauen boxen sich durch, wie Hala Al-Hamrani in ihrem Kickboxing-Studio in Jeddah. "Ich sehe, wie meine Kundinnen beim ersten Mal verschüchtert hier reinkommen – und nach ein paar Stunden Boxtraining mit anderem Selbstbewusstsein wieder rausgehen." Die weibliche Hälfte der Bevölkerung sitzt längst nicht mehr nur zu Hause und widmet sich der Familie. Junge saudische Frauen kommen gut ausgebildet aus den Universitäten des Landes und wollen einen Job. Doch noch sind längst nicht alle Türen offen. Architektinnen beispielsweise können sich noch nicht auf staatliche Posten bewerben. Und in den Schura-Rat, eine Art ratgebendes Parlament, hat der König auch erst 20 Prozent Frauen berufen.

Es ist hart, in Saudi-Arabien für Frauenrechte einzutreten. Das hat die Fotografin Madeha Al-Ajroush am eigenen Leib erfahren. Seit den 90er Jahren kämpfte sie für das Recht aufs Autofahren und wurde mehrfach festgenommen. Der Durchbruch jetzt – längst überfällig meint sie. Denn prähistorische Felszeichnungen in der saudischen Wüste bei Ha'el zeigen Frauen schon seit tausenden von Jahren als Göttinnen, mit langem unverhülltem Haar und tanzenden Hüften. "Frauen", sagt Al-Ajroush, "hatten damals ihre Rolle in der Gesellschaft, das wollen wir jetzt endlich auch!"

Ein Film von Ute Brucker

Stand: 18.12.2017 09:36 Uhr

22 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

So, 17.12.17 | 19:20 Uhr
Das Erste

Produktion

Südwestrundfunk
für
DasErste